Witzfigur

Witzfigur – Deutsch, Substantiv, feminin

Die Witzfigur in der Fiktion:

Hauptfigur einer humoristischen Anekdote.

 Beispiel: „Kommt ein Mann zum Arzt...“ wobei je nach Fortgang der Erzählung sowohl der Patient, als auch der Arzt die Rolle der Witzfigur einnehmen kann...

Ähnlich:

Ein Gast im französischen Restaurant ruft den Kellner.

Gast (empört): „Garcon, in meiner Suppe schwimmt ein H“

Kellner: „Olala, ier at es sisch also versteckt!“

Die Witzfigur im Alltag:

Eine Person, die sich meist unfreiwillig der Lächerlichkeit preisgibt.

Politiker, die mit inkompetenten Äußerungen für Erheiterung sorgen. Andere Personen des öffentlichen Lebens, die auf der Suche nach Aufmerksamkeit persönliche Peinlichkeiten offenbaren oder von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen stolpern. 

Die Witzfigur als Lebenschance:

Die therapeutische Wirkung der Witzfigur ist in Lachkreisen unumstritten: Der Rezipient eines Witzes oder eines lächerlichen Auftritts kann eigenes Verhalten distanziert erkennen und bewerten um diese Eigenheit zukünftig bei sich selbst zu korrigieren.

 

 

Quelle: Satoon – Institut für unbegründete Annahmen